Gesund naschen?

Kann man gesund naschen? Oder ... lasst mich anders fragen: Kann man gesund naschen ohne stundenlang in der Küche zu stehen und Leckeres mit Blätterteig und Co. selber zu machen?

Ich bin gar nicht so ein Süßfreak. Eher habe ich manchmal – vor allem an Tagen an denen ich viel unterwegs war – Heißhunger auf was Würziges! So richtig würzig! Chilichips, gesalzene Pistazien ... so in diese Richtung. Und das war auch das Einzige was mir bis jetzt dazu eingefallen ist. Alternativen, angefangen von leckerem Brot mit vegetarischen Aufstrichen bis hin zu Antipasti oder Gewürzgurken, stellen mich in diesen Momenten leider gar nicht zufrieden.

Doch jetzt hatte ich eine tolle Idee: selbstgemacht, einfach, gesundheitlich eine super Alternative zu den fettigen Naschereien - und verdammt lecker :) Ich habe ein wenig experimentiert und jetzt darf ich sie Euch vorstellen: Betties Knoblauchkräcker!

foto

Hier ist das Rezept. Ihr braucht dazu:

Fertigen Pizza- oder Blätterteig aus dem Kühlregal (geht mit beidem), Hauptsache Vollkorn und am besten auch Bioqualität

Olivenöl

Knoblauch

Chilischoten

getrocknete italienische Kräuter

evtl. Salz und geriebenen Parmesankäse

... und jetzt geht es ganz schnell und einfach. Ihr rollt den fertigen Teig einfach auf. Dann hackt oder schneidet Ihr den Knoblauch ganz klitzeklein und vermengt ihn mit dem Olivenöl. Wenn Ihr einen Mixer habt, könnt Ihr Olivenöl und Knoblauch durchmixen, dann wird es noch feiner. Das Gemisch verteilt Ihr dann mit einem Löffel auf dem Teig. Darauf kommen die klein geschnittenen Chilischoten. Zum Schluss streut Ihr italienische Kräuter drüber und wenn Ihr es braucht oder mögt auch noch etwas Salz und evtl. Parmesankäse.

Das Ganze kommt dann bei 220°C für ca. 10 Minuten in den Backofen. Es braucht die große Hitze, damit die Kräcker schön knusprig werden.

Es ist übrigens nicht nötig einen Backofen vorzuheizen – das steht immer nur auf Rezepten, damit die Backzeiten gleich sind. Einen Backofen nicht vorzuheizen spart Energie! ...dafür müsst Ihr halt häufiger mal einen Blick rein werfen ;)

Ich habe auf Mengenangaben der Zutaten verzichtet. Experimentiert einfach selber, wie fettig, scharf oder würzig Ihr Eure Kräcker mögt. Wenn Ihr auch Rezepte für gesunde Naschereien habt, schreibt sie mir doch in die Kommentare. Oder falls Ihr eine Idee für einen leckeren Dip habt ... ich freu mich drüber! Und wünsche Euch guten Hunger :)